Tel: 0511–47 22 22  ∙  info@​stockleben.​com  ∙  Hier fin­den Sie uns >

Schöne Zähne durch Veneers

„Frü­her wur­den Zähne, die durch Ver­fär­bun­gen, Lücken, große sicht­bare Fül­lun­gen oder abge­bro­chene Ecken ästhe­tisch beein­träch­tigt waren, mit Kro­nen ver­se­hen. Hier kom­men heute Veneers zum Ein­satz.“

Was ist ein Veneer?

Frü­her wur­den Zähne, die durch Ver­fär­bun­gen, Lücken, große sicht­bare Fül­lun­gen oder abge­bro­chene Ecken ästhe­tisch beein­träch­tigt waren, mit Kro­nen ver­se­hen. Hier kom­men heute Veneers zum Ein­satz.

Das Wort „Veneer“ kommt aus dem Eng­li­schen und bedeu­tet „ver­blen­den“. Ein Veneer ist eine 0,4 mm dünne Kera­mik­schale, die auf die eige­nen Zähne auf­ge­klebt wird.

Die Vor­teile von Veneers

  • Scho­nen der Zahn­hart­sub­stanz: Im Gegen­satz zu einer Krone muss der Zahn in den meis­ten Fäl­len nicht beschlif­fen wer­den
  • Mini­mal inva­siv: ohne Boh­ren wird die Form des Auf­baus den Nach­bar­zäh­nen ange­passt
  • Ästhe­tisch per­fekte Lösung: Veneers sind von den natür­li­chen Zäh­nen nicht mehr zu unter­schei­den, da die Voll­ke­ra­mik mit ihrer Licht­bre­chung und leich­ten Trans­pa­renz das Erschei­nungs­bild des natür­li­chen Zahns per­fekt nach­ahmt

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu Ihren Veneers

In aller Regel bestehen Veneers aus kera­mi­schen Werk­stof­fen, die im Labor ange­fer­tigt wer­den.

Heut­zu­tage ste­hen uns aber auch neue ästhe­ti­sche Kunst­stoffe zur Ver­fü­gung. Diese Kunst­stoffe wer­den auf den bestehen­den Zahn­schmelz geklebt, ganz ohne Boh­ren, wobei die Form den Nach­bar­zäh­nen in nur einer Behand­lungs­sit­zung ange­passt wird. Diese Tech­nik ist beson­ders „mini­mal inva­siv“ und kos­ten­güns­ti­ger als labor­ge­fer­tigte Voll­ke­ra­mik-Veneers.

Und die Kos­ten?

Nor­ma­ler­weise wer­den die Kos­ten nicht von der Kran­ken­kasse über­nom­men. Doch moderne Zah­n­äs­the­tik kos­tet längst nicht soviel, wie Sie ver­mu­ten. Gerne machen wir Ihnen ein Ange­bot.