Eine Gin­gi­vi­tis ist eine Zahn­fleisch­ent­zün­dung, am häu­figs­ten her­vor­ge­ru­fen durch eine bak­te­ri­elle Infek­tion auf­grund von man­geln­der Mund­hy­giene. Anzei­chen für eine Gin­gi­vi­tis kön­nen leicht blu­ten­des Zahn­fleisch, Schwel­lun­gen, Rötun­gen und übler Mund­ge­ruch/-geschmack sein. Bleibt die Ent­zün­dung unbe­han­delt, kann sich dar­aus eine Par­odon­ti­tis ent­wi­ckeln, die im schlech­tes­ten Fall Zahn­ver­lust zur Folge hat. Regel­mä­ßige Pro­phy­laxe und sorg­fäl­tige Zahn­pflege beu­gen einer Gin­gi­vi­tis wirk­sam vor.