Der Begriff Anäs­the­sie heißt wört­lich über­setzt „Emp­fin­dungs­lo­sig­keit“ (aus dem Grie­chi­schen) und ist das Syn­onym für „Nar­kose“. Man unter­schei­det zwi­schen der Lokal­an­äs­the­sie (ört­li­che Betäu­bung) und der all­ge­mei­nen Anäs­the­sie (Voll­nar­kose). Die Voll­nar­kose hat bei einer Zahn­sa­nie­rung den beson­de­ren Vor­teil der schmerz­freien Behand­lung, Zeit­er­spar­nis und Angst­frei­heit. Auch Vibra­tio­nen, Gerü­che und Geräu­sche wer­den unter Voll­nar­kose nicht wahr­ge­nom­men.