Angst ist out – Ent­span­nung ist in – mit Lach­gas!

Angst ist out – Ent­span­nung ist in – mit Lach­gas!

Trotz scho­nungs­vol­ler und ein­fühl­sa­mer Behand­lung emp­fin­den viele den Zahn­arzt­be­such als unan­ge­nehm oder haben Angst. Glück­li­cher­weise kön­nen wir Ihnen mit Lach­gas eine wir­kungs­volle Tech­nik bie­ten, die Sie die Behand­lung ange­nehm und ent­spannt erle­ben lässt.

Endoret©/PRGF: Kör­per­ei­gene High­tech für Ihre Zähne

Endoret©/PRGF: Kör­per­ei­gene High­tech für Ihre Zähne

Unser Kör­per trägt das Poten­zial für per­fekte Wund­hei­lung bereits in sich. Mit der PRGF-Methode errei­chen wir eine schnel­lere Wund­hei­lung und redu­zie­ren Schwel­lun­gen und Unan­nehm­lich­kei­ten nach einer OP. Alles was wir dazu benö­ti­gen ist etwas Eigen­blut.

Zähne ret­ten und erhal­ten mit Wur­zel­fül­lun­gen

Zähne ret­ten und erhal­ten mit Wur­zel­fül­lun­gen

Der Zahn­nerv ist ent­zün­det – Was nun? Moderne Ver­fah­ren ermög­li­chen es heute, auch Zähne mit ent­zün­de­ten Zahn­ner­ven noch lange zu erhal­ten. Die Erfolgs­quote von Wur­zel­fül­lun­gen kann bei ca. 80% lie­gen, wenn alle Behand­lungs­schritte sorg­fäl­tig aus­ge­führt wer­den.

Ozon statt Boh­rer: PAD und HealOzone

Ozon statt Boh­rer: PAD und HealOzone

99,9% aller Bak­te­rien wer­den inak­ti­viert, auch Pro­blem­keime: Schmerz­frei. Sicher. Ohne Neben­wir­kun­gen. HealOzone und Pho­to­ak­ti­vierte Des­in­fek­tion (PAD) gehö­ren zu den wich­tigs­ten Neue­run­gen in der Zahn­medizin der letz­ten Jahre.

Par­odon­to­lo­gie

Par­odon­to­lo­gie

Eine chro­ni­sche Zahn­fleisch­ent­zün­dung nennt man Par­odon­ti­tis (im Volks­mund auch Par­odon­tose genannt). Sie ist ab dem mitt­le­ren Erwach­se­nen­al­ter recht weit ver­brei­tet und führt unbe­han­delt fast immer zu Zahn­ver­lust.

3D-Rönt­gen

3D-Rönt­gen

Die digi­tale Volu­men-Tomo­gra­fie (DVT) ermög­licht prä­zise und hoch­wer­tige drei­di­men­sio­nale Auf­nah­men bei gerin­ger Strah­len­be­las­tung – das ist die ideale Vor­aus­set­zung, um alle krank­haf­ten Berei­che zu erken­nen, genaue Dia­gno­sen zu stel­len und wich­tige Struk­tu­ren wie Ner­ven und Gefäße bei Ein­grif­fen zu scho­nen.