Am 28. Okto­ber fand in der Praxis der ZOOM-Kurs für die pro­fes­sio­nelle zahn­ärzt­li­che Zahn­auf­hel­lung statt.
35 Teil­neh­mer und Teil­neh­me­rin­nen inter­es­sier­ten sich für diese span­nende Behand­lung und erhiel­ten wäh­rend der Vor­träge wich­tige Infor­ma­tion über die Wir­kungs­weise und Unter­schiede zu den frei ver­käuf­li­chen Prä­pa­ra­ten. Diese wer­den in Dro­ge­rien und (Kos­me­tik-) Bleaching­stu­dios ver­kauft und dür­fen per Gesetz nur eine deut­lich gerin­gere Kon­zen­tra­tion des Auf­hel­lungs­ma­te­ri­als ver­wen­den als die Pro­dukte in der Zahn­arzt­pra­xis. Aus die­sem Grund hält das Ergeb­nis dort nur wenige Wochen, wäh­rend die pro­fes­sio­nelle Vari­ante 2–4 Jahre lang für wei­ßere Zähne sorgt. Wich­tig ist außer­dem die vor­her­ge­hende pro­fes­sio­nelle Zahnreinigung.